Gut zu wissen

"Wer einen Fluss überquert, muss die eine Seite verlassen.“ Mahatma Gandhi

 

Die gesetzliche Erbfolge

Die Erbfolge ist in Deutschland so geregelt, dass grundsätzlich nur Verwandte erben und hier in erster Linie die Kinder. Eine Ausnahme vom Grundsatz der Verwandtenerbfolge besteht für Ehepartner. Wurde die Ehe in Form einer Zugewinngemeinschaft geführt (Normalfall), erhält der überlebende Ehepartner die Hälfte des Vermögens. Bei Gütertrennung muss er es mit den Miterben teilen.

Kinder und Ehepartner erben immer, denn sie haben einen Pflichtteilanspruch in halber Höhe ihrer gesetzlichen Ansprüche. Auch ein testamentarischer Alleinerbe muss diesen Pflichten in Form einer Geldzahlung nachkommen.

  1. Erben erster Ordnung sind: Kinder (eheliche, nichteheliche und adoptierte), Enkel, Urenkel
  2. Erben zweiter Ordnung sind: Eltern, Geschwister, Neffen/Nichten
  3. Erben dritter Ordnung sind: Großeltern, Onkel/Tanten, Cousin/Cousine

 

Solange ein Verwandter einer vorhergehenden Ordnung bzw. eines näheren Verwandtschaftsverhältnisses vorhanden ist, schließt er alle Verwandten nachfolgender Ordnung bzw. nachfolgender Verwandtschaftsverhältnisse aus (Quelle: Erben und Vererben. Bundesministerium der Justiz, April 2012). Beispiel: Kinder erben vor Enkeln, Neffen und Nichten vor Großeltern.

Weiterreichende Informationen erhalten Sie in der Broschüre „Erben und Vererben“ des Bundesministeriums für Justiz www.bmj.de - Erben und Vererben .

Kontakt


Bestattungshaus Krüger-Schön
Inh. Frank Krüger
Zum Rahn 2
29556 Suderburg

Tel. +49 (0)5826 / 297
Fax. +49 (0)5826 / 7297